Medienmitteilungen

Hier finden Sie alle publizierten Medienmitteilungen der Aktion Medienfreiheit.

01.07.2016

Seltsame Signale bei der Besetzung des SRG-Präsidiums

Die Aktion Medienfreiheit ist irritiert über die Mitteilung der SRG zum neuen SRG-Präsidenten. Einmal mehr wurde dieses Amt parteipolitisch besetzt. Nach dem dürftigen „Service public“-Bericht des Bun... mehr lesen
17.06.2016

Bundesrat hat Zeichen der Zeit nicht erkannt

Nach der RTVG-Abstimmung vom Juni 2015 versprachen Bundesrat und SRG, zum Thema „Service public“ werde nun eine offene Debatte ohne Tabus geführt. Wer auf eine breite Aus- legeordnung hoffte, sieht si... mehr lesen
26.05.2016

Beunruhigende Abhängigkeit der Medien von Staatsgeldern

Per 1. Juli 2016 sollen das revidierte Radio- und Fernsehgesetz (RTVG) sowie die revidierte Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) in Kraft treten. Die Aktion Medienfreiheit ist beunruhigt, dass auch die... mehr lesen
24.05.2016

Philippe Nantermod und Andri Silberschmidt neu im Vorstand

Die Generalversammlung der Aktion Medienfreiheit wählte den Unterwalliser Nationalrat Philippe Nantermod (FDP) sowie Andri Silberschmidt, den Präsidenten der Jungfreisinnigen Schweiz, neu in den Vorst... mehr lesen
29.02.2016

Schwarzer Tag für die Medienvielfalt

Nach dem Entscheid der WEKO vom Dezember 2015 genehmigt nun auch das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) den geplanten Zusammenschluss von SRG, Swisscom un... mehr lesen
16.12.2015

Absurder Entscheid der Wettbewerbskommission

Heute hat die Wettbewerbskommission das geplante „Joint Venture“ von Swisscom, SRG und Ringier ohne Auflagen genehmigt. Dass das Vorstossen staatlicher Unternehmen in privatwirtschaftliche Bereiche un... mehr lesen
11.12.2015

Wichtigste Fragen zum Service public ausgeblendet

Heute veröffentlichte die Eidgenössische Medienkommission (EMEK) ihr lange angekündigtes Papier zum „Service public“. Ein enttäuschender Beitrag, der einmal mehr starr auf den Status Quo fokussiert un... mehr lesen
20.11.2015

Mehr Service privé

Die Aktion Medienfreiheit präsentierte heute ihr Arbeitspapier zum „Service public“ sowie eine Studie der Universität St. Gallen. Die Analyse privater Rundfunkangebote zeigt: Gerade im Bereich der ele... mehr lesen
12.11.2015

Kompliziert, willkürlich und marktverzerrend

Im vorliegenden Entwurf zur Teilrevision der Radio- und Fernsehverordnung sind verschiedene Punkte enthalten, welche weder in der bundesrätlichen Botschaft zur RTVG-Teilrevision Thema waren, noch in d... mehr lesen
21.10.2015

Endlich mehr Transparenz dank politischem Druck

Die Aktion Medienfreiheit ist erfreut, dass die SRG heute bekanntgegeben hat, die Kosten von TV-Sendungen künftig zu veröffentlichen. Das ist ein richtiger Schritt, um gegenüber den Steuer- und Gebü... mehr lesen

Aktuell

30.10.2017

Überstürzte Hektik im UVEK: Weiterer Machtausbau zugunsten der SRG

Die Eidgenössische Medienkommission (EMEK) hat heute ihr Positionspapier zur „Zukunft der Medien- un... mehr lesen
18.10.2017

Die Zeche zahlen die Unternehmen

Mit der Einführung der neuen Mediensteuer sollen alle Haushalte künftig 365 Franken pro Jahr zahlen.... mehr lesen
25.09.2017

„No Billag“-Initiative: Chance für Gegenvorschlag vertan

Die „No Billag“-Initiative der Jungfreisinnigen und der Jungen SVP blieb im Parlament auch nach stun... mehr lesen